Archiv | Lebensversicherungen RSS for this section

Was passiert, wenn sich im Internetzeitalter in anonymen Foren für Kriminelle psychisch kranke, süchtige Serienmörder, Pädophile, Psychopathen, pathologische Lügner, Nekrophile, Exkrementophile, kriminelle Gruppen von der Bundeswehr, kriminelle Sicherheitsfirmen und Unterschichtige und Perverse jeder Art gesucht & gefunden haben und jeder jedem das Gefühl gibt, selbst ganz normal zu ticken, generell die richtigen Einstellungen zu allem zu haben und – in Folge des Umstands, mittels heimlichem Verschwindenlassens und Austauschens von Menschen und Identitätsmißbrauch in unglaublichsten Ausmaßen für unerschöpfliche Geldquellen gesorgt haben – denen ihr daraus hervorgehendes Treiben ein Gefühl gebraucht zu werden, das Gefühl von Erfolgserlebnissen und Selbstbewußtsein vermittelt (…“ich hab viel Geld erhalten, also hab ich meinen Job gut gemacht…“) ?

Wie sich im Laufe der Zeit zeigte, gehen von den Besitzern der zweckentfremdeten, bewaffneten Drohnen nicht nur äußerst abgestumpftes Verhalten, sondern auch schwere Paraphilien, sowie an sich unbekannte Fetische mit Schwerpunkten aus, die sich ganz speziell voneinander unterscheiden:

1. der Fetisch, Menschen zu verstümmeln
(z.B. Zerstückelungsmorde, Enthauptungen, Amputationsfetisch, Säure ins Gesicht schütten, u.v.m.)

2. der Fetisch, Menschen zu foltern und zu mißhandeln

3. der Fetisch, Menschen wie Vieh oder Sklaven zu behandeln, zu halten und zu benutzen,
bis sie nicht mehr brauchbar sind (z.B. Mangelernährung herbeiführen wie in den KZ-Lagern im
2. Weltkrieg – was ja nicht auf Lebensmittelmangel zurückzuführen war)

4. der Fetisch mit Schwerpunkt Atomisierung
Stichwörter: Zerstörung von Mechanismen (z.B. Organe..), ausgiebige und sehr kreative Psycho- und
Machtspiele, Zeitlupe, Niedrigdosierung, auf Raten dahinsiechen lassen/ dahinsiechen sehen, mit Mikro-
wellen kochen/ das Hirn mit Mikrowellen grillen (= u.a. ihre Redensarten), virtuelle Treibjagden,
Nekrophilie, Exkrementophilie, Kontrollzwang (z.B. das Bedienen, Steuern und Regulieren der Körper-
funktionen per Biohacking), Größenordnungen (hohe Zahlen, hohe Schweregrade)

Verwandtes Thema:

Radiophile
Organismen, die sehr hohe Dosen ionisierender Strahlung tolerieren, im folgenden am Beispiel Pflanzen und Pilze
»https://de.wikipedia.org/wiki/Radiotrophe_Pilze

So wie Leute mit denselben Hobbys, denselben Interessen, z.B. Sportarten, suchen auch psychisch kranke Gewaltstraftäter, Auftragsmörder, Serienmörder, Perverse und Unzurechnungsfähige jeder Art, Psychopathen, Zerstückelungsmörder, Pädophile und alles ähnliche im heutigen Internetzeitalter nach Gleichgesinnten, um sich auszutauschen und zu organisieren. Bleibt dies langzeitig unbemerkt (u.a. aufgrund der Anonymität und bspw. entsprechenden Seiten, auf die wir nicht einfach so gelangen), kann dieser Umstand gravierende Folgen haben, so daß sich schlimmste und skandalöseste Dinge mit zunehmender Zeit steigern und immer mehr verselbstständigen. Denn dieser Zustand ist definitiv bereits schon vor mehreren Jahren in Deutschland eingetreten.

Das Prinzip „Je mehr Aktivitäten, desto mehr Leute bekommen es ja dann automatisch mit“ gilt insofern nicht mehr. Statt dessen ist das Gegenteil der Fall. Erst die Konstellationen und Faktoren, die im weiteren zu solchen Langzeitaktivitäten (wie z.B. den aktuell noch immer verübten Drohnenverbrechen) geführt haben, lassen diese Dinge besser verstehen, die ja äußerst heimlich betrieben werden und von denen Nicht-Betroffene in der Regel überhaupt nichts mitbekommen.

Künstliche Intelligenz ist Traum der Faschisten
„Die Forscherin, deren Spezialgebiet die gesellschaftlichen Auswirkungen Künstlicher Intelligenz sind, sagte auf der Messe laut dem britischen „Guardian“: „Während wir sehen, wie sich Künstliche Intelligenz stufenweise weiter verbreitet, passiert noch etwas anderes: der Aufstieg des Ultranationalismus, des rechtsextremen Autoritarismus und des Faschismus.“
„Beides zusammen ergebe einen gefährlichen Mix autoritärer Tendenzen und technologischer Möglichkeiten, sie zu festigen. In einer Sache seien sich nämlich all diese Gruppen einig: Sie verfolgen das Ziel, ihre Macht zu zentralisieren, die Bevölkerung zu überwachen, Außenstehende zu dämonisieren und sowohl Autorität als auch Neutralität gepachtet zu haben, ohne eine Letztverantwortung zu tragen.“
»http://www.krone.at/digital/kuenstliche-intelligenz-ist-traum-der-faschisten-microsoft-expertin-story-559108

Nicht vergessen: Wer dazugehört, erzählt uns allen nichts davon. Statt dessen spielen sie die ultimativen Unschuldslämmlein. Mit dieser Sorte hat  aber im Durchschnitt kaum jemand zu tun, weil es davon wirklich nicht viele gibt.
Von diesen Mitgliedern stammt übrigens die weitverbreitete Behauptung „Technischer Fortschritt ist wichtig“.
In Wirklichkeit geht es ihnen zum einen aus dem Grund darum, weil sie zur Begehung ihrer Straftaten kontinuierlich Technik mißbrauchen und von technischem Fortschritt profitieren. Allerdings erklärt sich deren Bemühen um technischen Fortschritt noch weiter und hat sich unbemerkt mit all seinen pathologischen und von niemanden zu erwartenden Lügen und Inszenierungen fest in Medizin, Forschung und Wissenschaft reingezogen und richtig fett eingenistet.

Der Stoff, der aus Menschen Psychopathen macht
Hier wird der Suchttrieb beschrieben, der durch Fehlfunktionen im Gehirn den körpereigenen Belohnungstrieb verstärkt (z.B. das Anbieten krimineller Dienste, das Abschließen von Wetten, Mordmenus u.v.m. im Bereich Menschenhandel, die permanente Beschäftigung mit Mord, desensibilisiertes, apathisch abgestumpftes Verhalten werden als Erfolgserlebnisse wahr genommen).
Ein Überschuß an Hormonen kann für krankhaft antisoziales und destruktives Verhalten verantwortlich sein. Das Streben nach Belohnung ist massiv ausgeprägt, das Bewußtsein für Gesetze, Angst vor Strafe oder Reue nicht vorhanden.
»https://www.welt.de/gesundheit/article6784349/Der-Stoff-der-aus-Menschen-Psychopathen-macht.html

 

Advertisements

GLADIO läßt grüßen ! Im Dark Web (auch Darknet, Deep Web, Hidden Web) wird das allermeiste an Hidden Services von DEUTSCHEN PARAPHILEN, kriminellen Bundeswehr-Gruppen sowie Modellflugvereinen betrieben !

Vergeßt alles über die „bösen IS-Terroristen“ ! Die wirklichen BÖSEN gehören zu einer DEUTSCHEN FASCHISTISCH ORIENTIERTEN GRUPPE, die sich seit Jahren mit Lebensversicherungen, die in Unmengen auf euch alle per Identitätsdiebstahl abgeschlossen werden, finanzieren und sich damit unerschöpfliche Geldquellen erschaffen haben. Dank dieser finanziellen Mittel haben sie überall verteilt Personengruppen für sich am Laufen (kriminelle Bundeswehr-Gruppen ala Gladio), am Machen und am Tun, während sie selbst zuhause hocken, sich die Nachrichten anschauen und die Listen, in denen ihr alle vorkommt, bearbeite, aktualisieren und ansonsten einfach voll und ganz in ihrem virtuellen Cyber-Schlaraffenland ihre Krankheiten anonym (außer für uns) ausleben und Futter geben können – ohne das Haus verlassen zu müssen. Das ist auch vermutlich der Typ psychisch kranker Gewaltstraftäter & mehr, die wie Wolfgang Priklopil einen versteckten Bunker unter der Garage versteckt haben, da sie hochgradigste Nekrophilie, Pädophilie, Technophile mit Kontrollzwängen und extremsten Verhaltensstörungen und Minderwertigkeitskomplexen und totalster Unzufriedenheit. Erkennt das Umfeld solcher destruktiven und gefährlichen Menschen dies langzeitig nicht (was auch kaum möglich ist), wird Nekrophile, Paraphilie und Pädophilie zur Lebensform und Tagesbeschäftigung. Jede Steigerung erreicht immer wieder eine Desensibilisierungsphase und so wird immer nachgelegt. Keiner sieht, was sie in ihren 4 Wänden über die Jahre so tagtäglich treiben (Zeit, daß sich das ändert).

Das wirklich Gefährliche daran ist: Diese Sorten halten sich selbst für ganz normale Menschen. Sie fühlen sich heutzutage sogar diskriminiert und möchten ihre Erkrankungen aus dem DSM-5 gerne rausschummeln. Von niemandem auf dieser Welt kann eine höhere Fremdengefährdung ausgehen als von ihnen. „Tickende Zeitbomben“ besagt es einfach nicht mehr allein. Daß ihr komplettes Leben nur von Lügen, Betrügen, intriganten Inszenierungen gegenüber fremden Menschen geprägt ist und sie neben ihrem dümmlichem gekünsteltem Gehabe nichts anderes kennen und können außer illegale Drohnen zu steuern, hat sich mehr als offensichtlich im Laufe ihres komischen Lebens die feste Überzeugung entwickelt, selbst vollkommen in Ordnung zu sein. Klar, das Internetzeitalter hat es ihnen ermöglicht, Gleichgesinnte zu suchen und zu finden.

Und so trifft und organisiert man sich im anonymen Dark Web, mit anonymem Tor-Browser, anonymer Bitcoin-Währung, verabredet sich mit seinen anonymen Drohnen und bietet Aktionsbuttons für Interaktionen an (inklusive niedrigdosierter Massenvernichtungswaffen, d.h. anonymen autonomen Waffensystemen), Hacking per kleiner Drohnen, bietet tote Kinder zum Verkauf an, verkauft Menschen auf virtuellen Sklavenmärkten, organisiert Snuff-Filme und Auftragsmorde in 1000 Varianten und mit Zusatzfunktionen wie Livestreams, beliefert Satanistensekten und steht mit seinen Drohnen „Schmiere“, bietet Mordservices an die ganze Familie inkl. Haustiere nach und nach zu ermorden, organisiert Drohnenmorde mit Elektronischer Kampfführung der Bundeswehr, Kindesentführungen und tödliche Autobahn-Unfälle.  Doxbin, Kill and Win, Pink Meth, Assassination-Market, Assassin-Community, Human Experiment, Zersetzung ala Stasi, „Totale Zersetzung“, Slave-Ship, bietet gegen Bezahlung Attentate, Explosionen, inszenierte Suizide, Vergiftungen und Folter-Livevideos durch den IS mit Terminankündigung an und vieles, vieles mehr.

Aber auch an der Gesetzgebung rüttelt man gern mit Pseudo-Arbeitsgruppen extra für diesen Zweck geghründeter Vereine. Denn »Paraphile und Pädophile fühlen sich heutzutage DISKRIMINIERT !

Das alles wird seit Jahren von DEUTSCHEN angeboten und betrieben. Ebenso Seiten wie Gegenhund.org !

Wir wissen auch schon lange, von wem ! Auch wissen wir, daß sie sich überall Seilschaften aufgebaut haben und in allen Städten kriminelle Helfer (u.a. auch Russen, Türken) hocken haben, die in Abrufbereitschaft sind und alles für sie tun.

Aus Beweisen sind inzwischen schon Alghorytmen geworden.

 

U p d a t e +++ Die Drohnen, um die es auf diesem Blog geht, werden nicht nur mit kabellosem Strom betrieben, sondern dienen auch als Waffensysteme – das heißt: Elektrischer Strom wurde von den Besitzern zu einem mobilen und fernsteuerbaren autonomen Waffensystem umgewandelt. Dahinter steckt (wie sich uns schon vor 5 Jahren offenbarte und bis heute immer wieder bestätigte) jemand aus Wülfrath, ein professioneller Lügner und Blender, der aufgrund seiner hochgradigen kriminellen Aktivitäten andere unterschichtige kriminelle Gruppen aus dem Dark Web, von der Bundeswehr (Reservisten, Luftwaffe u.a.) sowie Mitglieder eines Modellflugvereines in Wuppertal dafür bezahlt, diese Waffen dauerhaft auf Menschen zu richten und Geschäftszweige und Dienstleistungen betreibt und anbietet, die sich überwiegend auf anonymes Morden ohne Hinweise auf Fremdverschulden beschränken.

Beispiele für Betriebsarten

Methoden für langzeitige Betriebsdauer von Drohnen

Siehe auch:

Rund 1.600 Personen erlebten wegen einer Drohne einen mehrstündigen Stromausfall, weil die Drohne in eine Hochspannungsleitung geflogen wurde. Der Besitzer flüchtete.
https://www.golem.de/news/hochspannungsleitung-drohne-verursacht-blackout-1706-128315.html

Keiner weiß, wie gefährlich Taser wirklich sind
https://www.welt.de/wissenschaft/article159124516/Keiner-weiss-wie-gefaehrlich-Taser-wirklich-sind.html

Immer dieselben Krankheitssymptome und Todesursachen bei Opfern, die es mit denselben Herrschaften zu tun hatten wie die Betreiber dieses Blogs – Wir sind aktuell noch topgesund und wollen euch alle dringend vor einer neuen Generation extrem schwerwiegender, brutaler Gewaltverbrechen (mit vorsätzlicher Mordabsicht) warnen, die sich schon seit Jahren unbemerkt in Deutschland verbreitet und Fälle bisher nur schleppend bewiesen werden können ! Anmerkung: Mit „Geheimdiensten“ haben diese Verbrechen NICHTS zu tun ! Laßt euch im Internet nicht veräppeln, denn das verkünden nur die Täter selbst tagein, tagaus – was der Grund dafür ist, daß all diese Fälle bis heute nie aufgeklärt werden konnten !

Das schrieb Christian Schäffer aus Königsbrunn in seinem Pechvogel-Buch (Seite 9):

„Ja, selbst die Gesundheit geht dahin, sei es nur in Form von Kreislaufkollapsen, Lungenentzündung, Nierenversagen, Nierenkoliken, chronische Augenentzündung, chronische Müdigkeit, chronische Gliederschmerzen, Allergien und Asthma bronchiale. Bis heute hat es sich nicht gebessert, es wird nur schlimmer. Die Werte sind immer noch nicht gut und ich bin immer noch nach wie vor in Behandlung. Genau so wie meine Eltern. Die Lebensqualität ist dahin.“

Außerdem: (Seite 280 und 34):

  • Blutvergiftung
  • multiple Beschwerden im Bereich des Magen-Darmtraktes geführt
  • Übelkeit, Brechreiz
  • Abdominalspasmen
  • Darmproblematik
  • funktionelle Herzbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • reaktive Spasmen der Muskulatur
  • exogene Noxen

»https://archive.org/stream/pechbuch/pechbuch_djvu.txt

Andere Beispiele

Ilona Christen:

  • nicht zu erklärendes Übergewicht
  • Blut komplett vergiftet
  • Leberversagen
  • Nierenversagen
  • septischer Schock
  • Koma

christen-rtl-tasse-DW-Vermischtes-Vierwaldstaetter-See-jpg

Die Moderatorin Ilona Christen (58) ist an einer Sepsis gestorben

31. Juli 2009

Eine Woche vor ihrem Tod zeigte ihr Körper die ersten Vergiftungserscheinungen. Zuletzt war ihr Blut komplett vergiftet. Außerdem: Leber- und Nierenversagen, septischer Schock, Koma.

Sie war lediglich am 8. Juli auf der Treppe gestürzt und hatte sich das Schlüsselbein gebrochen. Durch den Aufprall bekam sie einen riesigen Bluterguss. Eine Heilung trat nicht ein….

»http://www.bunte.de/sport/ilona-christens-ehemann-spricht-ihr-blut-war-komplett-vergiftet-45695.html

Wie sehr viele Frauen (vor allem ab 40), die es mit dem Netzwerk zu tun haben (was immer langfristig ist) – und die in der Regel nach einigen Jahren alle tot sind – litt auch Ilona Christen an starkem Übergewicht. Aber das dürfte im Vergleich zu allem anderen noch das Harmloseste sein:

»http://www.hallodubai.com/interview-ilona-christen/

Ihr findet auf unserem Blog außerdem viele weitere Beiträge bereits verstorbener Opfer, die im Detail dasselbe geschildert haben wie wir. Die Übereinstimmungen der Krankheitssymptome und Todesursachen sind immer dieselben. Man hat sich schon vor langer Zeit ganz speziall auf das Erzeugen von Organerkrankungen, inneren chronischen Entzündungen der Gelenke, sämtliche Krebsarten, Tumore, Leukämie (Strahlentyp…), Verdickung des Bluts und sonstiger Schädigung von Knochen, Muskeln, Zähnen, des Immunsystems, gerne bis zu Kreislaufzusammenbrüchen und weiteren Verkrüppelungen wie der Entstehung von Hirngerinseln und Aneurysmen (etc.) professionalisiert – wahrscheinlich fanden die Vorarbeiten und ersten Test schon in den KZ-Lagern im 2. Weltkrieg statt !

Und darüber MUSS JEDER Bescheid wissen !Wir machen uns hier außerdem kein Späßchen…

Nicht zufällig stammt aus der Nazi-Zeit/ von der Wehrmacht/ von KZ-Ärzten auch noch Folgendes, was erfunden wurde …. :

*** MODELLFLUG

*** PSYCHO-DIAGNOSEN

sowie

*** MIKROWELLENWAFFEN-FORSCHUNG

 

Allgemein: Was ist Stalking? +++ Was ist Cyberstalking

Allgemein – Was ist Stalking?

Es ist bedauerlicherweise zu einem Phänomen der heutigen Zeit geworden, von dem immer häufiger die Rede ist. Früher weitgehend unbekannt, ist es heute in aller Munde. Das “Stalking”, das bewusste und zwanghafte Belästigen eines anderen Menschen über einen längeren Zeitraum.

An die Beute heranpirschen

Das Wort kam in den 80er Jahren in den USA auf, als sich die Berichte von Prominenten häuften, die von gestörten Fans penetrant verfolgt wurden. Als dann Ende der 80er Jahre drei Frauen von ihren Stalkern ermordet wurden, merkte man, dass man es mit einem neuen, gefährlichen kriminellen Phänomen zu tun hatte. Der Begriff wurde aus der Jägersprache entnommen und steht für ein „anpirschen“ an die Beute. Der Stalker verfolgt sein Opfer. Er belästigt es und lässt ihm keine freie Minute ohne die ständige Angst, der Terror könne weitergehen.

Vier von fünf Opfern sind weiblich

Die Motivation zum Stalken kann Rache sein oder unerwiderte Liebe. Häufig leiden die Täter unter einer psychischen Störung. Das Ziel des Stalkers ist es, Kontrolle und Macht über sein Opfer zu erlangen. Die Täter können aus dem Umfeld des Opfers stammen oder ihnen absolut unbekannt sein. Oft sind es ehemalige Partner, die zum Stalker mutieren. Im Jahre 2007 reagierte auch der deutsche Gesetzgeber. In § 238 des Strafgesetzbuchs wurde der neue Tatbestand der Nachstellung eingeführt, der auch ein Grund für Untersuchungshaft nach § 112a der Strafprozessordnung ist. Bis zu drei Jahren Haft erwarten einen Stalker, jedoch sind die Zahlen trotzdem nach wie vor erschreckend. Ungefähr jeder Zehnte wird im Laufe seines Lebens zum Opfer von Stalking, vier Fünftel der Opfer sind weiblich und bei den Tätern verhält es sich genau umgekehrt.

Straftäter mit langem Atem

Die Schwelle zum Stalking ist jedoch schwierig zu definieren. Die Belästigung muss über einen längeren Zeitraum dauern, um als Stalking strafbar zu sein. Meist dauert der Terror mehr als zwei Jahre an und die Maßnahmen des Stalkers sind vielfältig: Es beginnt häufig mit unzähligen Telefonanrufen oder Verfolgung auf offener Straße. E-Mails, SMS oder Nachrichten auf dem Anrufbeantworter kommen hinzu. Die Opfer werden häufig mit Geschenken und Liebesbriefen überhäuft, wobei es oft allerdings nicht bleibt. Es kommt immer wieder zu massiven Straftaten wie etwa Sachbeschädigungen, Einbrüchen und Körperverletzungsdelikten.

Quelle: https://web.archive.org/web/20121112140751/http://www.migg-frauen.de:80/allgemein-was-ist-stalking/
Stand: 2012

Cyberstalking

Fast die gesamte Welt ist auch in der digitalen Welt vertreten. Was früher in der realen Welt gemacht wurde, funktioniert heute auch auf digitalem Wege. Mit dem Internet brachen Mauern ein, Mauern, die zum Schutz der Privatsphäre gestellt wurden und die ein jeder vor- oder zurückschieben konnte – je nachdem wie viel er von sich preisgeben wollte.

Diese Mauern gibt es immer noch. Immer schwerer ist es jedoch, sie aufrecht zuerhalten, weil die Digitalisierung die Menschen transparenter gemacht hat. Online überweisen, online einkaufen, online telefonieren, online schreiben. Es scheint, als würde die Welt nur noch aus einem Wort bestehen: online.

Kein Wunder, dass die Kriminalstatistiken der letzten Jahren einen vermehrten Anstieg der Straftaten im Internet verzeichnen mussten. Ob Betrug oder irreführende Werbung – viele Sachen sind durch das Internet besser, viele aber auch schlechter geworden.

Stalking als Phänomen gibt es schon lange. Es beschreibt, wie andere Menschen andere beschatten, sie belauern, wie sie ihnen Angst einflössen. Es gibt viele berühmte Fälle des Stalkings, Jodie Foster beispielsweise. Lange war es keine Straftat, wurde von der Polizei nicht ernst genommen und dementsprechend verfolgt. Heute ist das anders.

Nicht jedoch im Internet. Dort sind die Grenzen weitaus schwieriger zu setzen, als in der „alten“ Welt. Das Internet ist scheinbar unendlich und auf den vielen Servern dieser Welt lagern unzählige Summen an Daten, darunter auch persönliche.

Besonders weil es in den letzten Jahren vermehrt dazu gekommen ist, dass Menschen andere über das Internet beschatten, Sachen von ihnen in die Welt tragen, die nicht stimmen, ist es von extremer Bedeutung, sich vor anderen zu schützen. Allein die Adresse reicht schon, um Unfug über einen zu verbreiten.

Es reicht ein einfach Klick bei Google, um zu überprüfen, ob Sachen von einem im Internet stehen: den eigenen Namen in die Suchmaschine eingeben. Den Betreiber sollte man dann in jedem Fall bei der Polizei anzeigen und die Löschung beantragen.

Quelle: https://web.archive.org/web/20140403083712/http://www.migg-frauen.de:80/cyberstalking/
Stand: 2012