Archiv | Organisiertes Stalking RSS for this section

Frau abgeholt und in der Geschlossenen abgeliefert ! Kein Kinderstreich – sondern organisierte Kriminalität von heute: Eine unbekannte Person verschickt seit 2012 vom Facebook-Postfach einer Frau wiederholt Nachrichten mit Suizidankündigungen. Ausserdem mehrfach anonyme Anrufe und Faxe bei der örtlichen Polizei ! Über solche und ähnliche Fälle wird inzwischen immer öfter berichtet.

Bei der x-ten anonymen Meldung behauptet dann schliesslich jemand, die angeblich suizidgefährdete Frau habe sich angehört, als hätte sie Tabletten eingenommen… und die Polizei wird tätig – die Frau selbst aber weiß von nichts…. .

Es scheint regelmäßig viele weitere Fälle mit demselben Hintergrund (anonyme Meldungen bei Behörden, bei denen Lügen über Einzelpersonen verbreitet werden) zu geben, bei denen neben Polizeien auch Jugendämter/ Sozialpsychiatrische Dienste/ Betreungsstellen/ Staatsanwaltschaften und Gerichte auf den Plan kommen – die Betroffenen je nach Fall aber oft gar nichts von den anonymen Meldungen und Anzeigen, die gegen sie gerichtet wurden, erfahren.

Die wiederholten anonymen Meldungen haben den Anlass, bei denjenigen Stellen aufgrund der sich anhäufenden internen Behördenvermerke ein ganz bestimmtes Bild von der Person entstehen zu lassen (die diese ohnehin meist gar nicht persönlich kennen). Die Beamten können natürlich nicht damit rechnen, daß alles eine großangelegte Intrige im Rahmen neuorganisierter Kriminalität ist.

Das erklärt auch, warum die anonymen Anrufe und Faxe nicht immer in der Ermittlungsakte erscheinen (oder erst gar keine angelegt wird) – was eigentlich ein sehr schweres Versäumnis ist, denn: Die Dunkelziffer dürfte wohl sehr hoch liegen.

Da aber Polizeien dafür ja nicht zuständig sind und die Fälle dann irgendwann an andere Stellen weiterleiten, gibt es wohl nicht in jedem Fall detaillierte Akteneinträge, sondern lediglich interne Vermerke. 

https://behoerdenstressnews.blogspot.de/2014/02/der-38-fall-der-psychiatrisierung.html

Nowhere To Hide: Killer drones that can see through walls – Nirgendwo verstecken können: Killerdrohnen, die durch Mauern blicken (Achtung: KEINE „Geheimtechnik“, KEINE „Neuheit“, NICHTS technisch „Hochkompliziertes“ oder „‚Unbezahlbares“ – und ebenso gibt es das auch nicht nur „weit weg von uns“)

http://www.slate.com/articles/health_and_science/human_nature/2008/09/nowhere_to_hide.html

Warum aber findet man ausgerechnet im deutschsprachigen Internetraum so gut wie gar keine Informationen dazu – in anderen Sprachen aber schon ?

Weil alles von Deutschland und deutschen Akteuren kommt und wdie entsprechenden Herren dies ganz einfach nicht wünschen und daher im Internet penibelst Sorge dafür tragen, daß dies unbedingt so bleibt (da gibt es einige Tricks). Sie möchten eben vermeiden, daß auch nur irgendwer vermuten könnte, was sie da in Deutschland rund um die Uhr seit Jahren großflächig treiben – und das auch noch in Form von Geschäftszweigen und zu unterschiedlichen Zwecken. Daß sie sich mit diesen Tools über ihre Drohnen nach Lust und Laune zu euch allen jederzeit ins Schlafzimmer, Badezimmer usw. reinschalten können (Bild & Ton), warum ihr davon absolut nichts mitbekommt und was sie sonst noch so alles können, findet ihr auf unserem Blog.

Im Internet stellen sie das Ganze als „Geheimtechnik“, oder „geht nicht, gibt’s nicht“, „wäre unbezahlbar und hochkomplizierte Technik, die allerhöchstens Geheimdienste verwenden“ dar oder behaupten (wie bei vielem anderen auch), die Regierung wolle mal wieder was vertuschen oder dahinter steckten „ausländische Geheimdienste, natürlich NSA“…. oder auch mal „US-Airforce“ weil laut ihnen angeblich „Deutschland noch besetzt wäre..“.

Siehe auch:

»The U.S. Military Shouldn’t Use Commercial Drones

Laßt euch nicht verarschen. Diese Drohnen surren nicht am Fenster vorbei (was sie auch immer wieder so schön schreiben), sondern spannen sich schwebend aus 100 Metern Höhe -und oft sogar in ganzen Schwärmen- zu euch rein !

In anderen Ländern werden sie längst als Fake-Stars bezeichnet !

Und nicht vergessen: Deutschland ist nicht nur weltweit größter Waffenexporteur, sondern findet gerade in Deutschland die meiste und größte „Forschung“ zu Mikrowellenwaffen und Scan-through-wall-Systemen (Wanddurchleuchtung) statt – und das seit ca. 2000 !

 

 

Bruchsal 09.08.2017 – 15-jährige auf UNBEKANNTE Art und Weise verletzt – Polizei sucht Zeugen: 1-Euro große WUNDE in der Kniekehle OHNE BESCHÄDIGUNG DER JEANS ! „Wie und durch was diese Wunde genau entstanden sein könnte, ist derzeit noch unklar“

»http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3705456

Siehe auch:

»Spiegel Online vom 12.03.2007  „ID-Sniper-Gewehr“  (unter „Big Brother würde Chips spendieren“):
„Sie wurden gerade von einer Mücke gestochen? Noch können Sie sich relativ sicher sein, dass es wirklich nur eine Mücke war. (Biene oder Wespe paßt besser). Bald könnte es nämlich auch der „IDSniper“ gewesen sein, ein Scharfschützengewehr.
Diese Waffe kann mit Hilfe einer Gasladung einen winzigen GPS-Überwachungschip unter ihre Haut pflanzen. Und das über die Distanz von einem Kilometer.
Geht übrigens auch prima von oben per Drohne.
Als Getroffener soll man dabei nicht viel mehr als einen Insektenbiss spüren.“

Läßt sich übrigens auch prima auf „private Drohnen“ packen, die sich offiziell unter dem „Hobby Modellflug“ in 100 Metern Höhe an Deutschlands Himmel rumschleichen.

»Telepolis vom 23. April 2004: „GPS-Chips zur Markierung von Menschen“ 

Die dänische Firma „Empire North“ hat ein Gewehr entwickelt, mit dem aus sicherer Entfernung (eigentlich verdächtigen) Personen ein GPS-Chip injiziert werden kann, um eine bessere Überwachung zu ermöglichen.“

»“Geotag Your Enemies“ (Englisch)


Weitere Meldungen zu Bruchsal

… über erfundene, immer neue Schadensersatzklagen, über wegen Wahlbetruges verurteilte Ärzte und Rechtsanwälte, Geldwäsche, über Briefkastenfirmen, falsche Identitäten, falsche Adressen… einige echte Bruchsaler fragen sich inzwischen:

(https://youtu.be/fsYK4pMRtgg?t=1121) „..ob wohl in Bruchsal noch irgendwer wohnt, der tatsächlich da wohnt oder ob in Bruchsal alle verschiedene Wohnsitze haben und sich nur einbilden, daß sie in Bruchsal leben….“

„…ich bin mir nicht sicher, ob Bruchsal Einwohner hat oder andere Orte Einwohner haben die tatsächlich vorhanden sind…..  …hat da überhaupt jemand ne Adresse, die stimmt ?“

(das fragt man sich ion Remscheid auch hier & da) ^^

»https://www.youtube.com/watch?v=fsYK4pMRtgg&feature=youtu.be&t=392