Archiv | Täuschung, gezielte Disinformation, inszenierte Fake-Diskussionen ✍ RSS for this section

Teil 2 unseres Beitrags vom 05.08.2017

Immer wenn einer unserer Admins Kontakt zu einem anderen Betroffenen der Verbrechen aus Mettmann aufnimmt, folgt daraufhin prompt eine (negative) Reaktion, mit der unser Herr Drohnenchef & Anhang unbedingt signalisieren muß, daß ihm die Kontaktaufnahme völlig gegen den Strich geht.

Natürlich sitzt man auch den ganzen Tag vor seinen illegalen Apps und wartet für gewöhnlich nur geradezu darauf, etwas nach seinem Maßstab passendes zu „finden“, woran man umgehend anknüpfen kann, um für jede einzelne der Personen, in deren Privatleben man sich ungefragt rumschleicht (selber hat man ja ergo keins), was geeignetes für eine neue Intrige zu konstruieren, um derjenigen Person mal wieder einen reinzuwürgen.

Das sind in der Regel Trollstories im Internet sowie Märchengeschichten und erfundene Darstellungen über die Person gegenüber Behörden (die man wohl tatsächlich trotz seines eigens sehr erkranken Hirns sehr glaubhaft rüberzubringen scheint, aber: Übung macht ja bekanntlich den Meister – und wie sollten Beamte denn auch mit sowas rechnen…).

Genauso versucht man aber auch recht gerne denjenigen, den der eine kontaktieren will, falsch über den anderen „zu informieren“ – oft durch die Blume sozusagen.  Dazu greift man gerne zu der altbewährten Methode (Texte im Internet schreiben und zum Lesen bereitstellen) und sorgt dafür, daß der entscheidende Text dann irgendwie bei demjenigen landet, der ihn lesen soll.

Dieser kann z.B. eine Warnung an das eine echte Opfer des Verbrechens sein, die dann direkt von der sogenannten

Ich-bin-ein-Mind-Control-Opfer-der-Geheimdienste-Internetgemeinde stammt und z.B. sowas beinhaltet:

„Vorsicht vor angeblichen Opfern, die plötzlich bei einem vorbeikommen. Sie sind keine echten Opfer,

sondern werden vom Geheimdienst geschickt und wollen euch was Böses. Ihr erkennt sie an ihrem Fahrzeug.

Ist es ein BMW mit Kölner Kennzeichen ist, laßt sie blos nicht rein !!!“

Blöd dann für denjenigen, da er wirklich einen BMW mit Kölner Kennzeichen hat…..

Man möchte einfach nicht, daß zwei Personen zusammen sprechen und all die Intrigen der Vergangenheit auffliegen…. .

Bei Frauen wenden sie eine ganz spezielle Masche an. Da heißt es dann:

„Blos nicht reinlassen ! Diese Frauen werden vom Geheimdienst geschickt und versuchen,

zu euch in die Wohnung zu kommen, um hinterher zu behaupten, ihr hättet sie belästigt oder

vergewaltigt und wollen euch im Auftrag des Geheimdienstes eine Straftat anhängen !!!“

Hierbei wählen sie statt der Automarke usw. stattdessen das, was auf die Frau paßt, aus, was dann angeblich Absicht sein soll

(wie z.B. große Oberweite, stark geschminkt, leicht bekleidet u.ä.).

Betroffene des Verbrechens fallen leider häufig darauf rein, daß hinter den langzeitigen Verbrechen bei ihnen „Geheimdienste“ stecken würden.

Was wir schon vor mehr als 5 Jahren herausfanden und zu der Zeit auch öfters berichtet hatten, ist: Die meisten vermeindlichen Opfer (die sich als solches im Internet ausgeben), sind gar keine „Opfer“, sondern die Täter selbst ! Diese widerrum geben allen, die von ihnen als Akteure wissen, absichtlich den Eindruck, als wären sie „Geheimdienste“ – damit alle denken, sie hätten keine Chance, etwas gegen die Verbrechen zu unternehmen.

Siehe Beispiel

(ab Mitte der Seite)

»https://gefoltert.blogspot.de/2016/07/die-tricks-der-geheimdienstedie.html

Fakt ist:

Jedesmal, wenn einer unserer Admins sich bei dem anderen Betroffenen meldet, passiert etwas.

  • Texte unter seinem Namen werden im Internet verfaßt (in denen er sich negativ über den anderen äußert).
  • Es wird eine Anzeige gegen einen der Admins dieser Seite erstattet mit erfundenen Behauptungen
  • Hatte er (Anfang August und in den letzten Wochen nun schon einige Male) beabsichtigt, zu ihm zu fahren – er dann aber doch nicht fuhr, weil ihm etwas dazwischen kam, schlich sich dort, wie sich herausstellte, auch schon direkt ein kleiner Krimineller (den man wohl dorthin bestellt hatte, aber nicht mehr rechtzeitig absagen konnte), herum, um vor Ort etwas so aussehen zu lassen, was mit hoher Wahrscheinlich dann irgendwie mit dem Admin dieser Seite in Verbindung gebracht werden sollte – wenn er denn gefahren wäre….. (Scheibenwischer geklaut).

Wir sind nun mal sehr gespannt, ob und wenn ja, was beim nächsten Mal passiert….

         Siehe auch unsere Beiträge vom »05.08.2017 und vom »21.06.2016

 

 

 

 

 

Advertisements

Achtung, mal wieder eine neue NWO-Pseudo-Kundgebung !

»NWO-Studien

die nunmal sein müssen, wo die deutsche Bevölkerung laut Bevölkerungsprognose von Deagel bis 2025 ja nur noch 31 Millionen (Stand 2014 = 81 Millionen) Einwohner haben soll (nicht, daß da noch was auffällt… ^^). Für alles „Begründungen“ herzaubern, die total logisch erscheinen (jedenfalls mal mehr, mal weniger….) – und schon ist die Sache geritzt ! Keiner merkt was, keiner vermutet was – und auch die Regierung weiß von nichts. Und wer es weiß und zu erklären versucht, ist einfach ein „Verschwörungstheoretiker“, bekloppt oder hat „psychische Probleme“ !

»http://www.ardmediathek.de/tv/Quarks/Kann-Nachbarschaft-krank-machen/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7450356&documentId=46802740

Siehe auch :

»http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx

Pariser Polizei jagt Drohnenpilot: In Paris werden immer mehr Drohnen unbekannter Herkunft gesichtet: Allein in der letzten Nacht erhielt die Polizei zehn Meldungen von besorgten Bürgern – sie konnte die Piloten jedoch nicht dingfest machen. – Polizei sucht fieberhaft nach den Hintermännern mehrerer mysteriöser Drohnen-Flüge – Mysteriöse Drohnenflüge über sicherheitsrelevanten Einrichtungen in Paris – vorzugsweise über streng bewachten Orten wie der US-Botschaft, den Kernreaktoren, dem Elysée-Palast, in dem Präsident François Hollande übernachtet, am Eiffelturm, der Nationalversammlung und überm Concorde-Platz – Über Paris sind in der Nacht erneut eine Reihe von Drohnen unbekannter Herkunft gesichtet worden – Nebenbei zufällige Festnahme und Inhaftierung dreier Journalisten des TV-Senders al-Jazeera, die im Wald von Boulogne eine Drohne fliegen liessen – – – So lauteten etliche Nachrichtenmeldungen 2015, denn: IN PARIS SIND DROHNEN GRUNDSÄTZLICH STRENG VERBOTEN !

Ein leises Surren am Himmel über Paris

Die Metropole wird derzeit von mysteriösen Drohnen überflogen: Luftaufnahme von Frankreichs Hauptstadt – Drohnen überfliegen hoch geschützte Orte in Paris. Die Nation fragt sich, wer dahintersteckt.

„Das Überfliegen von Paris ist ebenfalls untersagt; Zuwiderhandlungen werden mit bis zu einem Jahr Gefängnis geahndet. Bloss tappt die Polizei im Dunkeln, was die Identität der Drohnenpiloten anbelangt. Die «Gendarmerie der Lufttransporte» (GTA) ermittelt mit zehn Leuten rund um die Uhr. Anhaltspunkte hat sie offenbar kaum.“

Sehr regelmässig tauchten die Drohnen immer um 23.50 Uhr, 1.50 und 3.50 Uhr auf. War da ein Automatismus im Spiel ?

https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Ein-leises-Surren-am-Himmel-ueber-Paris/story/24427647

Na, und was steht da im Beitrag…. „Fangnetze, die das Problem lösen könnten“ ?

Na, ob das mal wieder eine Bedarfsinszenierung ist, um Gesetze, Befugnisse und Lizenzen für dies & jenes zu erschleichen ? Sieht ganz danach aus.

Hm, wir werden mal recherchieren, ob sich in der Zwischenzeit unsere Vermutung bestätigt hat – und falls ja, euch an dieser Stelle darüber berichten….

Weitere Links dazu:

https://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Pariser-Polizei-jagt-Drohnenpilot/story/24455116

https://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Polizei-nimmt-DrohnenPilot-in-Paris-fest/story/21336657

Denn daß in Paris Drohnen verboten sind, gefällt den deutschen Drohnenjägern (Interessengruppe „Bevölkerungsreduzierung“, die seit Jahren all ihre Schandtaten in die weite Welt hinaustragen) gar nicht. Und sie haben ja noch soooo viel vor…. auch in Frankreich….). Die Deagel-Bevölkerungsprognosen gibt’s nicht zufällig und sie haben damit sehr viel zu tun.

Die Krankheitsbilder (Symptome) von EBOLA, COPD, DEMENZ (darunter vor allem die „neuen Krankheiten“) können sie ganz einfach mit ihren Radiations-Drohnen herstellen (nicht „mal eben kurz“ – aber sie können es) und das wird auch kräftig gemacht. Und zwar jeden Tag und jede Nacht – bei unzähligen Leuten. Vielleicht auch schon bei euch, während ihr tief und fest schlaft (oder wach werdet, weil euer Kopf gerade glühend heiß ist)… .

*** Die NWO wählt seit einigen Jahren penibel aus, wer genau alles zur Hälfte der Bevölkerung gehört und in nächster Zeit nicht mehr an seinem Leben teilnehmen soll bzw. darf. Die NWO hat nichts mit der Regierung zu tun. Aber sie schieben strikt alles, was zu ihren Plänen und Etappenzielen gehört, einfach immer den Politikern in die Schuhe, das klappt prima, den die meisten Leute glauben es 1 zu 1 – kann doch mit ihnen (der NWO) kein Mensch rechnen…. . Die NWO (bezeichnet sich gerne auch als „Elite“) verbreitet seit Jahren all die schönen, kunterbunten Verschwörungstheorien rund um 9/11, Ufos, die erste Mondlandung, Reptiloiden sind unter uns, Außerirdische beobachten uns, alle Regierungen seien böse, wollten „mehr Macht“, hätten „was zu vertuschen“, seien gegen Meinungsfreiheit usw. usf. – wobei sie übrigens im Internet die Herkunft aller Verschwörungstheorien groß und breit speziell alle denen, die schon von ihnen und ihren Vorhaben wissen, einfach unterzujubeln versuchen – und diese neuerdings obendrein sogar noch als „gefährdeter Personenkreis“ darstellen, um mal wieder gesetzliche Befugnisse und somit Maßnahmen zu erschleichen, mit der Beabsichtigung, all ihren Mitwissern jede Glaubwürdigkeit ganz legal nehmen zu dürfen – paßt natürlich ganz gut ins Bild, da viele, die schon von ihnen wissen, Blogs im Internet eröffnen, um auf diejenigen (wahren) Dinge, die wiederum nichts mit Verschwörungs-Themen über die Regierung und Aliens etc. zu tun haben, aufmerksam zu machen….

^^ Und nicht vergessen:

„Modellflug“ ist Asbach Uralt !

Heute geht’s um:

Spitzeln, Spannen, Streamen, Vermarkten, Wände durchleuchten, u.v.v.m. (s.o.)  – bei jedem !

 

 

 

 

Wie erschleicht man sich Gesetze, Befugnisse und „Belege“ sowie medizinische Diagnosen, die es nicht gibt, oder „neuentdeckte Heilmethoden“ (wie Strom, genannt „Elektromedizin“) um angeblichen „Bedarf für alle“ vorzutäuschen – um dann bei Erfolg (= meist der Fall) etwas ganz anderes zu treiben, als das was zuvor stattgegeben wurde ?

– Alle Projekte laufen immer über einen jeweils langen Zeitraum.

– Im Internet fordern immer „ganz viele Leute“ den jeweiligen „Bedarf“ an, indem „sie“ unabhängig voneinander ihre „Leidensgeschichte“ schildern und über die mit dem fehlenden Gesetz (o.ä.) verbundenen „immensen Nachteile“ berichten.

– Es geschieht ‚plötzlich‘ eine mit dem jeweiligen Thema verbundene „große Straftat“ oder ein Vorkommnis (das mit dem geforderten Gesetz, der gewünschten medizinischen Einführung o.ä. ganz offensichtlich nicht passiert wäre). Das kann eine nicht gegen Masern geimpfte Frau sein, die an Masern stirbt, wie auch ein Anschlag durch den IS, vermehrte Angriffe auf öffentlichen Plätzen u.v.a.
Klappt es mal mit der Einführung nicht wie erwartet, dauert es nicht lange und ein neuer „Bedarf“ oder Vorschlag für die jeweilige „Erforderlichkeit“ tritt in Erscheinung.

Nehmen wir mal als Beispiel „Strom als Medizin“:

Wie kann man etwas, das dem Körper seit jeher schadet, als medizinisch richtig und sinnvoll eingeführt bekommen, so daß Ärzte und andere es einfach anwenden (dauert natürlich erst mal seine Zeit) ?

Bei vielen Projekten der betreffenden organisierten Gruppe hilft oft der Trick mit dem „Auffinden von (angeblichen) Fachinformationen diwe irgendwo ausgegraben oder „zufällig gefunden“ werden…….

Dazu kann man prima die Lost Places-Fan-Fraktion gebrauchen, die verlassene Orte besuchen, alles filmen und auf Youtube stellen. In verlassenen Kliniken verlassenen Arzt-Villen findet sich dann die „alten fachmedizinische Materialen im Papierformat in Form von uralten Patientenakten, Ordnern von „Ärzten“ etc. …. Die besagen dann alle (fall-unabhängig natürlich) daß Strom und Elektrik sich super als Medizin gegen Krankheiten eignet…… Na, woher kommen die wohl ?

Siehe zum Beispiel hier:
„Lostplaces: Wenn Patientenakten in einer Geisterklinik verrotten“:https://www.youtube.com/watch?v=QKASTTiI9f8

Textauszug Youtube-Video:
„Mittlerweile ist es ja nicht mehr ungewöhnlich, dass Krankenhäuser nach Ihrer Schließung das komplette Mobiliar zurücklassen. Doch wenn Patientendokumente zurück bleiben, dann ist das ein ganz klarer Fall für den Datenschutz. Dutzende Patientendokumente blieben zurück, sind frei zugänglich und einsehbar, doch interessieren tut es niemanden!“

Siehe auch hier:
„Hier steht noch alles! Sind wir die Ersten? Das Haus von Edita voll möbiliert“
https://www.youtube.com/watch?v=2h5m_r44haY

In Deutschland wird bei unschuldigen Bürgern (mit Vorliebe alleinstehende Frauen ab 40 Jahre) über lange Zeiträume eine Schichtarbeit mit Drohnen inklusive Verbrennungswaffen absolviert. Melden diese Personen das Ganze bei Behörden, versucht die jeweilige Gruppe mit jeder Instanz, den- oder diejenige/n als „psychisch krank“ darzustellen. Dafür greifen sie natürlich recht gern aufs Internet zurück, wo sie Profile im Namen der Person erstellen oder kopieren, mit Nachbarn der Person auf Sexkontakt-Seiten in deren Namen chatten und ähnliches ! Im Falle des Blogbetreibers ist es eigentlich nur ein Beteiligter, der schon immer am meisten in Erscheinung trat, das zeigt sich schon allein daran, daß seine Drohne immer ganz besonders agressiv gesteuert wird und entsprechend in die Schicht geflogen kommt. Haben die ZMZ-ler in den kreisfreien Städten eigentlich auch Drohnen ? Was ZMZ-ler sind ? ZMZ-ler sind für die Bundeswehr tätig und schleichen sich seit einigen Jahren in Behörden, bei Polizeien, den städtischen Stromversorgern, Technischen Hilfswerken und sowas wie ‚Die Johanniter‘ im Rahmen einer „zivil-militärischen Zusammenarbeit“ (wozu auch immer…) in kreisfreien Städten (….) herum.

In Deutschland wird bei unschuldigen Bürgern (mit Vorliebe alleinstehende Frauen ab 40 Jahre) über lange Zeiträume eine Schichtarbeit mit Drohnen inklusive Verbrennungswaffen (die „neuen“ Waffen) absolviert, wobei die jeweiligen ausgesuchten Personen rund um die Uhr damit angegriffen werden. Dies entspricht einem brutalen Gewalt- und Mißhandlungsverbrechen. Melden diese Personen das Ganze bei Behörden, versucht die jeweilige Gruppe (deren Mitglieder aus asozialen Personen- und Familienkreisen stammen) mit jeder Instanz, den- oder diejenige/n als „psychisch krank“ darzustellen (alles blos Einbildung). Dafür greifen sie natürlich recht gern auf Kompromittierungen jeder Art – und neben realen Inszenierungen somit auch aufs Internet zurück, wo sie Profile im Namen der Person erstellen oder kopieren, mit Nachbarn der Person auf Sexkontakt-Seiten in deren Namen chatten und z.B. Blogs mit eindeutigen psychisch krank klingenden Texten und Inhalten betreiben. Es werden sogar Doppelgänger eingesetzt, die unter anderem bei Abwesenheit die Wohnung betreten, um dort absichtlich Krach zu machen (z.B. langzeitig gegen Heizungsrohre hämmern) und die dann beim Verlassen der Wohnung bzw. des Hauses auch unbedingt von Nachbarn gesehen werden wollen (welcher Nachbar rechnet schon mit Doppelgängern? – wie auch in diesem Fall:

Wohnungen, deren Mieter ganz plötzlich verstorben sind, werden angemietet und von unterschiedlichen Gestalten, die alle einen Schlüssel haben (teils auch wie IS-Terroristen oder Flüchtlinge aussehen) betreten. Die Leute, die laut Namensschild in diesen Wohnungen wohnen sollen, haben aber auch ab und zu mal ihren Auftritt….

Jemand, der aus Wülfrath alles organisiert, leitet die persönlichen Daten von Leuten (wie auch die des Betreibers dieses Blogs) an asoziale, unterschichtige und unterbelichtete kriminelle Gruppen, die im Wohnort der Person hocken, weiter, die sich dann um alles kümmern, Lebensversicherungen per Identitätsdiebstahl (im In- und Ausland) werden abgeschlossen – wofür standardmäßig (und ursprünglich) ja die Doppelgänger eingesetzt und gebraucht werden.

Das alles sind (unter anderem) die „neuen“ Methoden organisierter Kriminalität, wozu immer Mord gehört (aufgrund der Unmengen an Fällen werden diese Morde so verübt, daß keine Hinweise auf Fremdverschulden vorliegen – wofür die „neuen“ Waffen bestens geeignet sind). Deshalb werden auch immer mehr Leute tot in ihren Wohnungen gefunden oder sterben an Krebs, Organversagen, Herzinfarkten usw.) – da pro Opfer unheimlich viel Geld durch die Ausschüttungen der Lebenmsversicherungen für jedes Mitglied der Gruppe abfällt (es ist ja nicht nur eine Lebensversicherung…).

Dazu gehören deutsche, wie auch russische, türkische, italienische und serbisch/ kroatische Gruppen. Vielen davon sieht man an, daß sie nicht ganz auf der Höhe sind…. In ganz Remscheid rennen immer mehr davon rum, ganze Straßen sind wie neu besetzt… – und damit sind keine Flüchtlinge gemeint ( ! )

Und es gehört noch sehr vieles Weitere an bislang unbekannten Methoden und hinterhältigsten Vorgehensweisen dazu – und wer sich die „neuen“ Waffen als etwas

  • riesengroßes
  • unbezahlbares
  • hochkompliziertes
  • unerreichbares

vorstellt, der liegt komplett daneben. Hinzu kommt, daß deren Anwendung, die tödliche Krankheiten verursacht, nicht nachweisbar ist und vom Format/ von der Gerätschaft her vielen auch als etwas anderes dargestellt werden kann.

Heute geht es in Deutschland nur noch um LÜGEN und HINTERHÄLTIGSTE INTRIGENKAMPAGNEN, alle Beteilgten sind natürlich Unschuldslämmer (meist stellen sie sich als Helfer, als Aufklärer, als nette, oft auch karikative Menschen dar) und posten in ihren Facebook-Profilen gerne nette Bildchen mit einer Frau und Kindern im Arm oder mit niedlichen Tierchen drauf. Den Strafverfolgungsbehörden und Politikern sind all diese seit Jahren betriebenen Tricks und Methoden noch nicht bekannt, da sie letztendlich nur schwer zu durchschauen und zu erkennen sind.

Zeit, daß sich das ändert, denn bei ihnen dreht sich alles letztendlich nur um eines, nämlich um Mord und noch mehr… Und das wird es.