Archiv | Wahrheit (es gibt nur eine) RSS for this section

In Deutschland werden von paraphilen Betreibern von Drohnen (offiziell als „Modellflug“ bezeichnet) immer wieder Haustiere mit selbstgebauten Verbrennungswaffen ermordet. Hund und Katze sterben dann meist elendig an inneren Blutungen und Nieren- oder ähnlichem Organversagen. Diese Waffensysteme sind geräuschlos und gehören zu den weltweit „geächteten Waffen“, die nicht mal im Krieg eingesetzt werden dürfen. Schon vor Jahren warnte der Bundesminister im Innern im Gefahrenbericht vor einem in Deutschland immer mehr zunehmendem „Elektroterrorismus“ (zu „Erpressungs- und Sabotagezwecken – und dazu zählen sehr viele Methoden).

Mit weltweit geächteten Waffen wird herumhantiert wie mit Spielzeug

Kriminelle aus der asozialen Gesellschaftsschicht können sich die Einzelteile für diese „Waffen“ (die obendrein hoch krebserregend und absolut gesundheitsschädigend sind) für wenig Geld kaufen und selbst zusammenbasteln und  haben dann sowas in der Art wie die Aeroceptor-Drohne. Damit kann man dann ganz, ganz viele schlimme Dinge anstellen, die nur schwer zu beweisen sind, da alles aus einer schwebenden Höhe von bis zu 100 Metern und sogar durch Hausmauern hindurch machbar ist (Quelle: Prof. Dr. Schuhn vom Wehrdienstlichen Institut für ABC-Waffen in Münster, hier sind jedoch E-Waffen gemeint) !

Wo andere lange aufhören, fangen sie gerade mal an

Wir reden hier eigentlich nicht von „normalen Kriminellen“ – und auch nicht von „normalen Kriminellen aus sozialschwachen Verhältnissen“ ! Nein, sondern geht es hier um wirklich WAHNSINNIGE, denen es SPASS macht, Tiere zu quälen und auf diese Weise zu ermorden (um den Tierhaltern sowas zu signalisieren wie inetwa: „Ätsch bätsch, wir machen was wir wollen, ruf doch die Polizei, hahaha). Diese Waffen kann man natürlich auch ohne Drohnen benutzen.

Zum Glück ist unsere Katze topfit und kerngesund !
Dasselbe gilt auch für die Betreiber dieses Blogs.

Sie stehen ohne jeden Zweifel auf Hetzjagden

…und tragen so inetwa die destruktivsten und zweckentfremdetesten Persönlichkeiten in sich, von denen man jemals gehört hat. Es geht bei ihnen eindeutig um das Ausleben von Aggressionen in Zeitlupe, da sie wissen, dass momentan noch niemand etwas gegen sie unternehmen kann und die Polizeien auf solche Fälle nicht eingestellt sind.

Die Haupteigenschaften der Waffen sind eine leichte Verbringbarkeit und hohe Eskalationsstufe

Genauer genommen bedeutet das: Diese Verbrennungswaffen können innerhalb Sekunden von warm auf glühend heiß umschalten, während die Temperaturen (Dosis, Stärkegrad) ab „glühend heiß“ noch immer weiter nach oben steigen !

Sie müssen eine ganz grausame Kindheit erlebt haben und sind eindeutig psychisch resistente Gewaltstraftäter, die niemals Reue für ihre Taten empfinden können, von der Reifestufe her eher wie kleine Kinder und da ist ganz gewaltig Handlungsbedarf erforderlich !

Hier geht’s zum Gefahrenbericht des Bundesministers im Innern »http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/PublikationenForschung/Band59.pdf?__blob=publicationFile
Seite 30/ 31

An die neuen Auflagen und Regulierungen im „Modellflug“-Gesetz halten sie sich (natürlich) auch nicht

Aber das kann in den entsprechenden Höhen ohnehin von niemandem kontrolliert werden (Steuerung von Zuhause = verboten, da Flug ausser Sichtweite, Kennzeichnungspflicht, Aufstiegshöhe bis einschließlich 100 Meter und Wohngebiete müssten absolut TABU sein. Daran stören sich diese überhaupt gar nicht….

Dass sie öfers für „Flugzeuge“ gehalten werden und man ihre „kleinen“ bei Tag mit blossem Auge gar nicht erkennen, sondern nur hören kann, freut sie übrigens am meisten.

Psychopathen sind eindeutig was anderes….

Auf ihrer Seite Gegenhund.org könnt ihr sie noch besser kennenlernen. Die Seite ist kein Spaß und „Satire“ ist was anderes (hatten sie mal behauptet).
Giftköder und ähnliches dürften wohl generell aus derselben Ecke stammen.

Bei Deutschlands Behörden gehen sehr regelmässig gefälschte, gefakte Screenshots aus Internetforen ein, die als „Nachweis“ dienen und belegen sollen, dass Person XY eine Straftat begangen, psychische Probleme hat oder die eigenen Kinder schlecht behandelt. Diese resultieren aus eigens angelegten Profilen im Namen der jeweiligen Personen. Die Inhalte der „Nachweise“ werden dann in Entscheidungen nach Aktenlage mit berücksichtigt, Betroffenen aber auf die Inhalte meist nicht angesprochen, da diese jedem Beamten, Behördenmitarbeiter u.ä. den absoluten Eindruck vermitteln, echt zu sein. +++ Eine Rufmordkampagne bedeutet nicht, im Internet, in der Öffentlichkeit oder bei seinen fingierten Anrufen zu sagen „Person XY ist doof“, sondern gehören dazu immer gezielte Lügen und Geschichtchen, die verbreitet, verkündet und oft auch wiederholt aufgesagt/ geschrieben werden. Dazu werden zum Beispiel gerne Facebook-Gruppen wie „Du weisst du bist Ahauser wenn…“ oder „Erkrather unter Erkrathern“ genutzt. Aber auch Gruppen wie „Spotted Wuppertal“ (die neben anderen Anlässsen auch Versicherungsbetrug erleichtern sollen) werden von diversen Figuren speziell für Rufmordkampagnen gegen Einzelpersonen genutzt, um zu tricksen was das Zeug hält. Dann gibt es noch Gruppen wie „Meldestellen für Käufer und Verkäufer“, die sich genauso dafür eignen: gegründet für „den guten Zweck“ – aber gerade eben auch in Bezug auf damit betriebenen Missbrauch datenschutzrechtlich weit ausserhalb aller Toleranzgrenzen ! Die Fragen lauten: Wieviele der darin eingetragenen „Fälle“ sind wohl echt ? Oder werden Gruppen wie diese etwa direkt von den Lügenbaronen selbst (Internetbetrüger, Cyberkriminelle, Abzocker, Versicherungsbetrüger, Wirtschaftsbetrüger u.a. Konsorten-Pack) gegründet ? Dienstleistungsanbieter von Cyberhacking bieten nicht zufällig heutzutage sehr häufig parallel auch noch Dinge an, wie das „Verhaften-werden-lassen ungeliebter Personen“, aus Rache jemanden „finanziell zu ruinieren“, deren „Ruf zu zerstören“, wie z.B. „jemand Unschuldigen in dessen Umfeld als pädophilen Kinderporno-Konsumenten darzustellen“.

Rent a Hacker:

https://2ogmrlfzdthnwkez.onion.to/

Meldestelle für Käufer und Verkäufer:

https://www.facebook.com/groups/MfKuV/

Hier werden KFZ-Kennzeichen unkenntlich gemacht:

In einer Facebook-Gruppe aus Remscheid jedoch nie:

»https://www.facebook.com/pg/Spotted-Kennzeichen-RS-Umgebung-898717813552050/photos/?tab=album&album_id=898869686870196

Weitere Zwecke und Anlässe:

Gefakte Beiträge, deren Inhalte als „Beweise“ (oder zum Abrunden bereits eingereichter Betrugsmeldungen) dienen sollen, können auch verfasst werden, um:

  • Versicherungsbetrug zu erleichtern
  • Fahrerflucht oder Verkehrsdelikte zu unterstellen
  • Falschhinweisgebungen bei ermittelnden Polizeidienststellen zu einzelnen Straftaten auf die Sprünge zu helfen
  • jemandem zu unterstellen, ständig Frauen zu belästigen (Fall Manuel J., Hückeswagen)
  • jemandem zu unterstellen, die Umwelt zu verschmutzen und seinen Karton-Müll (an ihn adressiertes Paket) einfach irgendwo im Strassengraben zu entsorgen (Fall Freesia, Alleestraße, Remscheid)
  • jemandem Diebstahl zu unterstellen (mal 2 geklaute Ringe, mal „die Weihnachtsbeleuchtung“)
  • Eltern sowas wie Verletzung der Aufsichtspflicht (u.ä.) zu unterstellen (Fall Remscheid, Spielplatz Am Flugplatz)

In Remscheid scheint es ja viele dieser Fälle zu geben !

Screenshots (o.ä.) gefakter Beiträge, deren Inhalte als „Beweise“ (oder zum Abrunden bereits eingereichter Betrugsmeldungen) dienen sollen, können eingereicht werden bei:

  • Jugendämtern
  • SPDI’s (Sozialpsychiatrischen Diensten)
  • Vermietern/ Vermietergesellschaften
  • Polizeien
  • Staatsanwaltschaften
  • Ordnungsämtern
  • Arbeitsämtern/ Jobcentern
  • Betreuungsgerichten
  • Finanzämtern
  • u.a.

Dass betroffene Personen (sprich: Unschuldige) die ihnen gewidmeten Internetseiten oder Beiträge selbst finden, ist eher unwahrscheinlich und so gut wie nie der Fall… .

Übrigens:
Gerne werden Fälschungen dieser Art mit ähnlichen Lügen-Inhalten (oder auch mal von „anderen“ (gleichgesinnte Helfer) wiederholt und regelmässig eingereicht. 

Denn:
Die einzelnen „Nachweise“ müssen nicht unbedingt direkt eindeutigen Gesetzesverstössen gleichkommen, sondern sollen sich anhand dieser Masche eingereichte Meldungen mit der Zeit dort anhäufen, so dass die entsprechenden Stellen dann irgendwann nach der x-ten Meldung Handlungsbedarf sehen, den/ die Betroffenen („Schuldigen“) als „Dauer-Störer“ ansehen und in irgendeiner – oder einer ganz bestimmten Weise tätig werden.

 

Mit Prozesskontrollwaffen, kleinen, anonymen Schwebe-Drohnensystemen, Elektroschock- und Verbrennungswaffen hantieren unzurechnungsfähige, anderstickende und unterschichtige aus dem Dark Web tagtäglich wie mit Spielzeug und wie im FF rum, so als hätten sie nie was anderes als das gemacht (haben sie wohl auch nicht) – in Deutschland ! Schon vor Jahren warnte der Bundesminister im Innern in seinem Gefahrenbericht vor einem zu erwartenden „elektromagnetischen Terrorismus“ ( ! )

Kompliziert erscheint nur das, womit man sich noch nicht auskennt.

„HPM-Waffen können im Gegensatz zu NEMP-Waffen

  • relativ einfach
  • ohne aufwendige Kosten
  • von Zivilpersonen
  • aus handelsüblichen Komponenten gefertigt
  • zu Sabotage- oder Erpressungszwecken eingesetzt werden

(S. 30)

………………………………..

„Es wird in diesem Zusammenhang bereits von „Elektromagnetischem Terrorismus“ gesprochen, der zu einer Gefährdung der öffentlichen Ordnung führen kann“.  

(S. 30)

……………………………..

„Für diese Waffen spricht, dass sie mit einfachen Mitteln zum Einsatz kommen können sowie im Konfliktfall eine geringe Eskalationsstufe darstellen. Deshalb kann man von einem vermehrten Einsatz in Zukunft ausgehen.“  

(S. 31)

……………………………

„Ein Schutz gegen HPM [High Power Microwave] existiert generell noch nicht“.

(S. 32)

Nachzulesen hier:

»http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/PublikationenForschung/Band59.pdf?__blob=publicationFileBlau-gelbe-Reihe

Kein Grund also, sich das Ganze kompliziert vorzustellen.

Die Wahrscheinlichkeit für diese Akteure aufzufliegen, liegt inetwa bei 0,001 %, da sie währenddessen bequem und sicher bei sich zuhause auf der Couch sitzen.

Solche Akteure erzählen euch nichts davon, dass sie sowas benutzen, weil sie wissen, dass sie ansonsten ab sofort für jeden der sie kennt, als die allergrössten Psychopathen dieser Welt gelten würden (was sie nämlich sind).

Denn sie wenden diese Tools nicht bei Leuten, die an der Bushaltestelle stehen oder die spazieren gehen, an und das Ganze beinhaltet noch viele weitere Gesetzesverstösse, die für jeden normalen Menschen mit halbwegs gesundem Menschenverstand absolute NoGo’s darstellen (sogar für Kriminelle).

Siehe auch:

„Darknet: Biohacking“

„Mikrochips auch bei Kriminellen sehr beliebt – nicht erst seit gestern“

Willkommen im Darknet – willkommen auf der dunklen Seite

»Biohacking wird immer trendiger. Jeder kann sich online das Hacker-Zubehör nach Hause bestellen“

http://www.n24.de/n24/Mediathek/Sendungen/d/8860704/darknet–biohacking.html

Das Mega-Highlight für alle Psychopathen, Stalker, Präferenzgestörte, Nekrophile, Überwachungssnobs ohne eigene Lebensinhalte und für alles, das auf Psychospiele steht und auch ansonsten insgesamt rein persönlich nicht klar kommt, an Kontrollsucht, Machtausübungszwängen, Steuerungszwang, Manipulationsdrang, Herrschaftssucht, Autoritätsdrang, Zerstörungsdrang, Allmachtsphantasien sowie an apathisch abgestumpften Verhalten und Resistenz in puncto Einsicht, Verstehen und Reue leidet !